Rick Astley, Gott der Rickroll, über das, was er in den letzten 29 Jahren getan hat

Kultur

Sie kennen Rick Astley als die englische Pop-Ikone der 80er mit der dröhnenden Stimme, den YouTube-Halbgott mit 230 Millionen YouTube-Aufrufen, den Träger von der bekannteste Trenchcoat in der Musikvideogeschichte. 1987 hatte der herausragende Bariton-Rotschopf der Erde mit seinem Chartstürmer 'Never Gonna Give You Up' weltweiten Erfolg und zog sich dann wie ein Profisportler im Alter von 27 Jahren aus dem Geschäft zurück - nur um Jahrzehnte später, als come Das gleiche Lied brachte das größte Internet-Mem aller Zeiten hervor.

Jetzt hat Astley ein neues Album, fünfzig – auch in seinem Alter –, das im Juni auf Platz 1 in Großbritannien debütierte. Es ist eine Stunde dieses tiefen, reichen britischen Blue-Eye-Souls (denken Sie an Sam Smith und Adele), wobei jeder Song von dem Mann selbst geschrieben und produziert wurde und am 7. Oktober in Nordamerika debütierte. Hier erzählt er uns von dieser Platte, dem Rickroll-Phänomen und… seiner geheimen Punkband?


tinews: Wie fühlt es sich an, das Nr. 1-Album in Großbritannien zu haben?
AUS: Es war verrückt und erstaunlich, um ehrlich zu sein. Es ist wirklich schwer, es in Worte zu fassen, weil ich glaube, niemand um mich herum, und ich eingeschlossen, dachte, wir würden so etwas tun. Für mich war der ganze Prozess, ein neues Album zu machen, einfach nur aus dem absoluten Vergnügen und der Freude, es zu machen, und auch weil ich wusste, dass ich dieses Jahr 50 werden würde. Ich wollte diesen Geburtstag einfach mit etwas begehen, und anstatt eine Harley-Davidson oder meine zweite Frau zu kaufen, was viele Leute tun, wollte ich etwas mit Musik machen.

Bild könnte enthalten: Kleidung, Kleidung, Mensch, Person, weiblich und Kleid

Bruno Mars möchte, dass Sie wissen: Er hatte Sex

Zwei Redakteure von tinews diskutieren über „Versace on the Floor“, ein unerwarteter Knaller.

Du bist nach dieser Pause zurückgekommen und hast diesen Riesenhit. Glaubst du, das Internet hat das überhaupt befeuert? Ich meine, die ganze Rickrolling-Sache...
Ich weiß nicht, ob Rickrolling tatsächlich bedeutet, dass jemand meine neuen Sachen mag oder sogar noch weiter geht und sie tatsächlich kauft oder tatsächlich zu einem Gig kommt. Aber in dieser Welt leben wir, in der es ständig so viele Informationen gibt. Wenn etwas im Hintergrund sprudelt, wie ein Rickrolling-Ding oder was auch immer, bedeutet das nur, dass Sie im Bewusstsein der Menschen sind. Wenn Sie also eine Platte machen, die es wert ist, gehört zu werden, haben Sie dieses Fenster bereits ein wenig geöffnet. Ich habe das offensichtlich nicht versucht – Rickrolling hat das für mich getan. Da habe ich also viel zu verdanken.

Welche Popsänger magst du heutzutage?
Adele, Sam Smith. Weil sie alte Schule sind. Beide sind keine Kinder mehr, sondern weiße junge Leute aus England, die wirklich Soulmusik machen. Crossover-Seele. Und ich glaube, das hat mir schon immer gefallen: schwarze amerikanische Musik, Punkt. Ob Gospel, Soul, R&B oder sogar Hip-Hop, denn ich denke, es gibt eine Emotion und ein Gefühl und viele der lyrischen Inhalte und die Art und Weise, wie diese Texte geliefert werden, sind wirklich glaubwürdig.

Bruno Mars liebe ich auch sehr. Ich mag ab und zu ein bisschen Calvin Harris, was ich eigentlich nicht tun sollte, weil ich ein alter Mann bin. Er macht einfach Melodien, die dich bewegen, ganz einfach. Er ist wahrscheinlich einer der besten, der das macht, wo man beim zweiten Mal denkt, Weißt du was? Wenn ich 25 wäre, würde ich gerne in einem Club dazu tanzen.

„Ich spiele auch Schlagzeug in einer Band. Es ist wie eine Midlife-Crisis-Band, weil wir Punk- und Rocksongs spielen.'

Gibt es Künstler, die Sie gerne covern?
Jedes Jahr lasse ich meine Band ein paar Melodien lernen. Im Moment spielen wir 'Uptown Funk', weil es einfach ein Monster ist. Es ist einfach eine tolle Melodie. Es ist wunderbar. Und einen Song namens 'Rather Be', den wir gerne machen – und die Gruppe heißt…äh…wie zum Teufel heißen sie?

Welches Lied ist das?
'Lieber sein' ist das Lied. Und sie heißen... Oh, ich muss es dir jetzt vorsingen, oder? [ Lachen ] Weißt du… Wenn du ihm eine Chance geben würdest, würde ich es ergreifen, es ist ein Schuss ins Dunkel, aber ich werde es schaffen . Kennst du den Song?

Ist…
Es mag in den Staaten nicht groß sein, aber überall sonst war es einfach ein Monster. Sauberer Bandit, sie werden gerufen! Sauberer Bandit.

Ich bin auch einfach nicht in Kontakt...
Wir lernen nur ab und zu ein paar Lieder. Wir haben immer ein paar Cover im Ärmel, um ehrlich zu sein. Ich denke auch, dass es fair ist – ich habe auf ein paar verschiedenen Events und Partys gespielt und bei Dingen, bei denen du hauptsächlich da bist, um die Leute zu unterhalten. Sie sind keiner von meine Auftritte. Letzte Nacht habe ich einen Gig in Manchester in Großbritannien gespielt und wir haben genau das gespielt, was wir spielen wollten, weil es mein Gig ist, aber ich denke, wenn man bestimmte Gigs spielt, muss man bereit sein, die Leute in Stimmung zu bringen a auch ein bisschen. Und es hält Sie auch so auf Trab.

Ich spiele auch Schlagzeug in einer Band – ein paar Freunde von mir. Es ist wie eine Midlife-Crisis-Band, weil wir Punk- und Rocksongs spielen.

Oh wirklich? Wie wer?
Nun, wir spielen früher Sex Pistols, Clash, und dann spielen wir bis zu Blink-182, Foo Fighters, was auch immer. Ich spiele Schlagzeug und ich singe und es ist wie ein Dreier und wir machen nur Wohltätigkeitskonzerte. Wir werden die Ludditen genannt. Denn es geht um keine Technik und darum, zurück zu den Grundlagen einer dreiköpfigen Rockband zu sein. Da es für einen guten Zweck ist, dürfen wir es tun. Wenn wir es nur wegen einer Midlife-Crisis machen würden, dann würde eine Midlife-Crisis sein. Aber weil wir das Geld verschenken, dürfen wir tun und lassen, was wir wollen. Wir wurden Wir würden uns eigentlich Midlife Crisis nennen, aber davon abgewichen. [Gelächter] Aber es ist gut. Und ich kann das Publikum beschimpfen. Wir sind im vollen Punk-Modus.